top of page
SUP-KULTURREISE DORDOGNE - DAS TAL IN DEM DIE ZEIT STEHEN BLIEB
09. - 16.06.2024 (optional verlängerbar)
REISEZIEL: Frankreich - Dordogne
in Zusammenarbeit mit Yellow SUP aus Lörrach
BESCHREIBUNG:

2024 kommt noch ein ein zweites Flussjuwel zu unserem Reiseangebot. Unser Ziel: Die Dordogne !

Jetzt fragst Du Dich vielleicht: "Die Dordogne ? Wo ist das eigentlich genau ?" - Wir versprechen Dir, nach der Tour wirst Du Dir Deine Frage mit leuchtenden mit "Die Dordogne ? Da möchte ich unbedingt wieder hin !" beantworten.

Die Dordogne entspringt im Vulkanpark der Auvergne um 483 km weiter bei Bordeaux  erst in die Gironde und dann in den Atlantik einzutauchen. Sie gilt als der sauberste Fluss Frankreichs

Auf unserem 122 Flusskilometern, welche wir mit Euch erpaddeln werden, zieht sie in großen Schleifen durch stille Landschaft, vorbei an hübschen mittelalterlich anmutenden Dörfern, welche das Gefühl vermitteln hier sei vorübergehend die Zeit stehen geblieben. Apropos Zeit: Hier befinden sich auch einige der wichtigsten prähistorischen Fundstätten Frankreichs.

 

Landschaftlich spektakulär rücken immer wieder imposante Felsabbrüche der benachbarten Hochebenen dicht an den Fluss und sorgen für eine dramatische Kulisse und stetige Richtungsänderungen. Burgen und Schlösser hoch auf den Felsen wachen über das Tal.

Die sanfte Strömung sorgt für eine weitgehend mühelose Flussreise, ideal um sich auch mal treiben, die imposanten Eindrücke wirken und die Seele baumeln zu lassen.

Hinzu kommt das bekannte französische "Savoir vivre" voller Gemütlichkeit, Gastfreundschaft und Genuss. Das Perigord ist berühmt für seine gute Küche, ausgezeichneten Wein.

Welch eine einzigartige Kombination !

Übernachten werden wir vorwiegend Flussnah in schönen Unterkünften der Gites-de-France bei herzlichen Gastgebern.

Sie empfangen uns mit einem Lächeln und französischer Gastfreundschaft. Versüsst wird so bereits der Start in den Tag bei einem guten Kaffee und leckerem landestypischen Frühstück.

Für diejenigen welche gerne "individueller" unterwegs sind, z.B. mit Wohnmobil oder Zelt, haben wir eine "Budget"-Variante ohne Unterkunft und Frühstücksangebot. Es gibt ausreichend Camping- / Stellplatzmöglichkeiten an unseren Etappenzielen.

 

Alle unsere Etappen werden von unserem professionellen und leidenschaftlichen Team begleitet. Wir kümmern uns liebevoll mit viel Einfühlungsvermögen und  großem Sicherheits-verständnis um Euch auf dem Wasser. 

Auf dem Wasser werden wir Euch auch mit Tips und Tricks zum Paddeln und zur Flussbefahrung beiseite stehen, wodurch Ihr auch Eure Technik weiter vertiefen könnt. 

 

Die Tour ist somit auch für SUP Anfänger mit leichten Vorkenntnissen gut machbar. Grundkondition von Vorteil. 

Du hast keine eigene Ausrüstung ?

Kein Problem: Wir statten Dich für einen kleinen Aufpreis mit hochwertigen Equipment für die Tour aus.

KOSTEN:

Unterkunftsart                        Preis p.P.

Zweibett- / Doppelzimmer              1.399,00 CHF

Einzelbelegung                        1.549,00 CHF

Budget                                  899,00 CHF

(ohne Unterkunft & Frühstück)

LEISTUNGEN:

7 x Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie

7 x Frühstück

6 x Lunch-Snack auf der Tour

6 x professionell geführte SUP - Tour 

Gepäcktransport zwischen den Unterkünften (ausser Budget Variante)

nicht enthalten:

- Eintritte

- Abendessen

- Kosten für An-/Abreisen & Fahrten vor Ort.

 

OPTIONAL:

- SUP Equipment für 1 Woche             150,00  CHF

  (Board, Paddel, Schwimmweste, wasserdichter Sack)

 

- SUP Tour am Sonntag (Geheimtipp!):

  Tal der Verzere (ca. 23 km)

  inklusive Übernachtung (ÜF).          

  Zweibett-/Doppelzimmer                299,00 CHF

  Einzelbelegung                        349,00 CHF

  Budget (ohne ÜF)                      219,00 CHF

 

UNSERE TIPPS:

Plane Dir nach der Tour noch ein paar zusätzliche Tage vor Ort ein, um die kulturellen Highlights, welche Du auf der Tour bereits beschnuppern konntest nochmals intensiv zu erforschen!

 

ANREISE:

Die Anreise erfolgt selbstorganisiert und ist nicht im Reisepreis enthalten ! Gerne helfen wir Euch mit unseren Erfahrungen.

 

Anreise per Auto:​

Carennac ist ca. 700 km von Lörrach / Basel entfernt und kann in schnellsten 6,5 Stunden über die gut ausgebauten französischen Autobahnen erreicht werden. Bitte beachtet das ein Grossteil der Autobahnen in Frankreich Mautpflichtigen sind !

Kosten (unverbindlich) ca. 75 € ein Weg

Überland ist die Strecke mit ca. 800 km zwar länger aber kostenfrei und landschaftlich reizvoll. Die Fahrtzeit beträgt dann allerdings ca. 9,5 Stunden !

Anreise per Zug:​

Das französische Bahnnetz ist sehr gut ausgebaut und nach unserer Erfahrung auch zeitlich sehr zuverlässig. Mit dem Zug fahrt Ihr von Basel SBB aus am besten mit dem TGV über Paris Austerlitz und steigt dort um über Brive la Gaillarde nach St Denis Pries Martel zu gelangen. Von dort können wir einen Shuttle für Euch einrichten. Fahrtzeit inklusive Umsteigen ca. 8 Std. 

Kosten (unverbindlich) ab ca. 100 € eine Strecke

Mitfahrgelegenheit:​

Gerne verbinden wir Euch mit anderen Teilnehmern, wenn gewünscht, um Mitfahrgelegenheiten zu organisieren und den Fussabdruck in der Natur möglichst klein zu halten.

ab
899 CHF p.P.
Mindestteilnehmerzahl:5 pax

7
TAGE
Der Ablauf:
 

Sonntag, 09.Juni 2024​

Ankunft in Carennac, eine der "Plus Beaux Villages de France. 1. Kennenlernen bei einem gemütlichen Apero.

Besichtigung des sehr lohnenswerten Dorfes, inklusive Flussbesichtung, Einweisung und Einführung in den Ablauf und die Besonderheiten des Flusses.

Montag, 10.Juni 2024​

Zum Einpaddeln geht es heute auf den ersten Kilometern sanft los, um euch noch ein bisschen Paddeltechnik an die Hand zu geben. Nach etwa 6 KM kommt aber auch schon das erste Highlight der Tour, es geht direkt in das landschaftlich imposante Vallee des Rocs.  Steil aufragende Felswände, welche den Fluss zu stetigen Richtungsänderungen zwingen und Euch eine grandiose Kulisse bieten. Daneben laden breite Kiesbänke zum Baden, Picknicken und Verweilen ein. (ca. 5 Std.)

Das heutige Ziel ist das schöne, alte Dorf Creysse, das zum relaxen bei einem Erfrischungsgetränk einlädt, oder:

Idealer Ausgangsort, um das Pilgerdorf Rocamadour zu besuchen ist. (Der Transfer ist eigenorganisiert per Kleinbus möglich und nicht inklusive!)​

Dienstag, 11.Juni 2024​

Nach dem Frühstück geht es schon bald wieder aufs Wasser. Wir befinden uns noch immer im Vallee des Rocs, welches uns heute abwechslungsreich mit ausgedehnten Wäldern und beeindruckenden Szenerien aus senkrecht ins Wasser stürzenden Felswänden begleitet. Kunstvoll bieten Schlösser wie das Chateau de Belcastel auf den Felsen eine malerische Kulisse. 

Auch ein abenteuerlicher Exkurs wartet heute auf Euch: In einem der Felsen eröffnet sich eine Höhle, welche ein kurzes Stück bepaddelbar ist.​ 2. Etappe: ca. 5 Std.

Mittwoch, 12.Juni 2024​

Heute erwartet Euch ein meditativer ruhiger Flussabschnitt, der den ersten Teil des Tages weitgehend unbebaut und von Wald und Wiesen gesäumt ist. Wir umfahren mehrere Inseln, genießen unsere Mittagspause an einer schönen Kiesbank und genießen die Ruhe einer gefühlt durch Inseln zerklüfteten Seenlandschaft.

3.Etappe: ca. 5 Std. 

Donnerstag, 13.Juni 2024​

Augen Auf ! Ab jetzt jagt ein Höhepunkt den nächsten: Hoch aufragende Felsen, verschachtelte Dörfer und romantische Burgen säumen das Ufer.

Kurz nach dem Ablegen fahren wir in den Cingle de Montfort ein, einer mächtigen Flußschleife an deren Aussenwand das fotogene Chateau de Montfort quasi aus dem Felsen wächst!

Im Anschluss trägt uns die Strömung flott mit sich und so widmen wir unsere Aufmerksamkeit kurzfristig dem Fluss, bevor wir bereits schon früh am Nachmittag das heutige Ziel Cenac erreichen, damit genügend Zeit bleibt, um die "Akropolis des Perogord" Domme zu erklimmen. Das Dorf gilt als eines der schönsten Frankreichs und thront hoch auf einem Hügel oberhalb der Dordogne. Ideal, um den Tag im Licht der antiken Straßenlaternen in einem der vielen Restaurants in den engen Gassen ausklingen zu lassen.​

4. Etappe: ca. 3 Std.

Freitag, 14.Juni 2024​

Hinter Domme nimmt die Dordogne nochmal etwas Fahrt auf bevor wir nach wenigen Kilometern das pitoresque und in vielerlei Hinsicht beeindruckende Dorf La Rogue-Gegeac erreichen. Bei der Durchfahrt erwartet uns Gegenverkehr, denn Gabares, alte flache Lastkähne fahren im Dorf aus touristischen Gründen auf und ab.

Danach säumt Wald die Ufer und die Hügel rücken wieder näher an den Fluss. Bald schon erscheint hoch oben Chateau Castelnaud, deren Besichtigung zum Höhepunkt jeder Dordognetour gehört und für den Nachmittag angedacht ist. Ein schöner Uferweg verbindet unser heutiges Ziel Beynac und Castelnaud, welchen wir nach Ankunft nehmen werden, um (optional) die Burg zu besichtigen und zB bei einem Cafe in den Burgmauern auf uns wirken zu lassen.​

5. Etappe: ca. 3 Std.

Samstag, 15.Juni 2024​

Heute starten wir früh und unmittelbar nach dem Frühstück, denn nach zwei kurzen Etappen und kulturellen Highlights erwartet uns heute zum Abschluss nochmals viel Zeit auf dem Wasser. 

Die attraktive Kulisse des Vortages zieht schnell vorbei. Die Dordogne wird breiter und fliesst ruhig und gleichmäßig zwischen dicht bewachsenen Ufern. Ideal, um die Reize und Eindrücke der letzten beide Tage zu verarbeiten, sich mit dem Wasser im Fluss zu verbinden und  in fast unberührter Natur zu erden.

Zum Ende unserer gemeinsamen Reise treffen wir noch einmal in einem besonders malerischen Dorf ein: Limeuil. Ein würdiger Abschluss mit einer besonders pittoresquen Unterkunft.

6. Etappe: ca. 6 Std. 

  

Sonntag, 16.Juni 2024​

Zeit "Au-revoir" zu sagen. Heute endet der offizielle Part Eurer Flussreise auf der Dordogne. Nutzt den Sonntag, um faul auszuspannen, Burgen, Schlösser und Orte, welche Euch besonders gefallen haben genauer zu erkunden oder Euch noch ein wenig von der französischen Lebenskunst in den Cafés oder Restaurants des Perigords verwöhnen zu lassen. Savoir Vivre !

ODER:​

​Gönnt Euch optional eine Zusatzetappe hin zu (einer) Wiege der Menschheit: Eine Etappe auf dem wilden und beeindruckenden Fluss Vezere im "Tal der Prähistorie" mit Abstecher zu einer der archäologischen Fundstätten beeindruckender Höhlenmalerei aus der Altsteinzeit.

Nach kurzer selbstorganisierter Anfahrt (Fahrgemeinschaft) steigen wir auf dem Fluss Vezere ein und fahren durch naturbelassene, prähistorisch gesäumte Flusslandschaft. 

Als kleines zusätzliches Highlight werden wir unser mittägliches Picknick heute direkt auf einem geschichtsträchtigen Felsen über dem Fluss einnehmen ! ​

7.Etappe: ca. 5 Std.

nicht im Preis inbegriffen !

bottom of page